Buchungsgebühren von Ferienhaus-Portalen

Preisliste Buchungsgebühren - Vermittlungsportale für Ferienwohnung & Ferienhaus

Recherchiert im Januar 2017 von Birgitta 

 

 

 

Die Zukunft hat schon begonnen!

 

Die Zeit, in der nur der Vermieter für sein Inserat an das Vermittlungsportal für Ferienwohnung und Ferienhaus bezahlt hat, ist fast vorbei.

 

Immer mehr Vermittlungsportale verlangen von den Gästen Buchungsgebühren und/oder Servicegebühren.

 

 

 

Januar 2017

 

Immer mehr Vermittlungsportale für Ferienhaus und Ferienwohnung

verlangen Buchungsgebühren nicht nur vom Gastgeber,

sondern auch vom Gast.

 

Im Internet habe ich diese Informationen gefunden:

(Stand Januar 2017, ohne Gewähr).

 

 

Vermittlungsportal für

Ferienwohnung &

Ferienhaus

Gast Gastgeber Extras
 

vom Gesamtbetrag 

 

vom Gesamtbetrag 

 

 
Airbnb 6 -12 % 3 %  
Housetrip 10 -20 % 0 %

3 % Verwaltungsgebühr

Gastgeber

Wimdu

(seit 01/17 Novasol)

 

12 % 3 %  

Fewo-direkt

(seit 11/2015 Expedia)

 

6 - 8 % 8 %  

9flats.com

2 - 5 % 12 - 15 %

 

 

 

 

Die Vermittlungsportale für Ferienwohnung und Ferienhaus verdienen im Durchschnitt zwischen 15 und 20 % des Gesamtbetrages an jeder Buchung.

.

Diese Gebühren werden vom Gastgeber und vom Gast bezahlt.

 

Folglich buchen Sie ein Feriendomizil als Urlauber deutlich günstiger, wenn Sie Ihr Traumobjekt auf der Webseite des Gastgebers direkt reservieren lassen.

 

Leider erfährt der Urlauber von den Buchungsgebühren der Vermittlungsportale meistens erst dann, nachdem er seine E-Mail-Adresse preisgegeben hat.

 

Hier fehlt eindeutig die Transparenz. 

 

Mein Tipp:

Da auf den Startseiten der Vermittlungsportale die Buchungsgebühren gewöhnlich nicht aufgeführt werden (streng geheim),

fragen Sie vor einer spontanen Direkt-Online-Buchung besser beim Vermittlungsportal nach, wieviel Prozent die Buchungsgebühr vom Gesamtbetrag der auserwählten Ferienunterkunft beträgt.

Wenn Sie zeitnah keine Antwort erhalten, vergessen Sie die Buchung besser.

Erfahrungsgemäß erhält man später vom Vermittlungsportal auch keine zeitnahen Antworten, wenn es Probleme geben sollte.

 

Ich bin der Meinung,

dass der Preis für die Vermittlung einer Ferienunterkunft

vor der Buchung der Ferienunterkunft angezeigt werden muss,

und zwar auf der Startseite des Vermittlungsportals und

nicht irgendwo im Verborgenen.

 

Gewöhnlich erfährt der Urlauber aber erst von der Buchungsgebühr (auch Service-Gebühr genannt), nachdem er seine E-Mail-Adresse abgeliefert hat.

Das finde ich nicht fair.

 

Der Urlauber sollte im Vorfeld deutlich auf die Buchungsgebühr, die bei der Buchung einer Ferienunterkunft entsteht, hingewiesen werden.

Das passiert in den meisten Fällen leider nicht.

 

Früher hatte nur der Vermieter eine Gebühr (eine Jahresgebühr oder eine Gebühr in Form einer Provision) an das Vermittlungsportal zu bezahlen.

 

Jetzt haben die Vermittlungsportale eine neue attraktive Einnahmequelle entdeckt und lassen nicht nur die Vermieter, sondern auch die Urlauber bezahlen.

 

Das trifft zwar nicht auf alle Vermittlungsportale zu. Es werden aber immer mehr.

 

Andere Meinungen zu diesem Thema. Weiterlesen ....

 

Der Start-Up hometogo.de (Ferienhaus-Suchmaschine) findet aus vielen Vermittlungsportalen für Ferienwohnung und Ferienhaus den günstigsten Anbieter.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt. ;-)

 

 

Mein Tipp:

 

Suchen Sie die private Webseite des Ferienhauses oder der Ferienwohnung Ihrer Wahl und buchen Sie direkt beim Vermieter.

 

Sie haben es nicht nötig für Vermittlungen Geld auszugeben.

 

Nehmen Sie vor der Buchung Kontakt zum Vermieter auf, um ein Vertrauensverhältnis aufzubauen.

 

Besprechen Sie am Telefon Angelegenheiten, die für Sie wichtig sind, die aber nicht auf der Webseite ihres Traumdomizils stehen.

 

Vermeiden Sie Direkt-Buchungen bei Vermittlungsportalen.

 

Lassen Sie sich nicht von aufdringlicher Werbung von Vermittlungsportalen zu spontanen Aktionen verleiten,

die Sie später bereuen.

 

Nehmen Sie sich Zeit und sehen Sie sich Ihr Feriendomizil auf der privaten Homepage des Vermieters in Ruhe an.

 

Eine kostenlose Webseite kann heute jeder erstellen.

 

Sollten Sie Probleme haben oder keine Zeit haben,

erstelle ich gerne ein Webseite für Ihr Feriendomizil.

 

Schreiben Sie eine Mail an

birgitta@fewo-homepage.com

 

 

.... oder besuchen Sie meine Homepage:

www.fewo-homepage.com