Private Ferienvermietung -spanisches Meldegesetz

 

Wer als Privatperson in Spanien ein Feriendomizil vermieten will, muss sich an diverse Gesetze halten.

 

Das Spanischen Meldegesetz gilt auch für private Ferien-Vermietung
Das Spanische Meldegesetz gilt auch für private Ferien-Vermietung

Lizenznummer

Jedes Feriendomizil, das für touristische Vermietung genutzt wird, muss eine Lizenznummer haben.

Ob man eine Lizenznummer (Registrierungsnummer) für die touristische Vermietung von Ferienwohnung oder Ferienhaus bekommen kann, hängt von vielen Faktoren ab, die von Provinz zu Provinz sehr unterschiedlich ausfallen können.

 

Am einfachsten ist es, eine Gestoría oder einen Anwalt mit dieser Aufgabe zu beauftragen, weil es viele Dekrete gibt, die sich oft und schnell ändern und eine Privatperson mitunter nicht auf dem neusten Stand ist.

 

Die Lizenznummer (Registrierungsnummer) muss außen am Ferienobjekt gut sichtbar angebracht sein.

Sie muss in allen Inseraten bei Ferienportalen angegeben werden sowie auf allen Webseiten im Internet und bei allen Annoncen in Printmedien wie Zeitungen oder Magazinen.

 

Die Ferienwohnung Valencia hat die Nummer: VT-39884-V

 

Finden Sie diese Lizenznummer bei einem Feriendomizil für touristische Vermietung nicht, wird es sich höchst wahrscheinlich um illegale Schwarz-Vermietung handeln.

 

Natürlich muss man die Einnahmen aus der Ferienvermietung in der Steuererklärung angeben. Da zur Kontrolle die Lizenznummern der Ferienobjekte alleine nicht ausreichend sind, gibt es zusätzlich die Meldepflicht für Touristen. Klingt logisch.

 

 

 

Meldepflicht

 

Für alle spanischen Provinzen - also für ganz Spanien - gilt das Spanische Meldegesetz.

Alle Gäste (Touristen) einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses müssen innerhalb von 24 Stunden nach Ankunft polizeilich gemeldet werden. Es drohen hohe Strafen bei Missachtung. Verantwortlich ist der Vermieter des Ferienobjektes.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Touristische Vermietung Spanien - Polizeiliche Meldepflicht 2017

Gästeregister bei touristischer Vermietung

 

Die private Ferienvermietung hat stark zugenommen und jetzt möchte der spanische Staat Steuergelder sehen. Nur durch das Gesetz zur Meldepflicht lassen sich private Vermietungen mit Lizenznummern kontrollieren, indem die Touristen polizeilich gemeldet werden müssen. Gleichzeitig werden der Schwarzvermietung Steine in den Weg gelegt durch vermehrte Kontrollen vor Ort.

 

 

 

Für die Ferienwohnung Valencia ist die Guardia Civil in Oliva als Meldestation zuständig.

Dort muss man das Formular:

"Alta/Modificacíon de Establecimientos de Hosteleria" ausfüllen.

Danach erhält man das Formular:

"Modelo de Comunicación de Datos"

mit Usario und Password. Hiermit kann man sich auf der Internetseite der Guardia Civil einloggen und die Gäste des Feriendomizils anmelden.

 

Man kann es auch einfacher handhaben, indem man eine App benutzt.

Die Ferienwohnung Valencia benutzt die App "Check-in Scan" von 

https://checkinscan.com

 

Auf der oben genannten Webseite erfahren Sie auch alles Wissenswerte über den Datenschutz.

 

Gratis arbeitet die App allerdings nicht:

Pro Person kostet die polizeiliche Anmeldung 0,50 EUR, aber das Programm erspart jede Menge Arbeit.

 

Am Abreisetag erhält jeder Feriengast die Kopie der polizeilichen Registrierung.

Dadurch hat der Gast auch die schriftliche Bestätigung bzw. den Beweis, dass alles legal zugeht.

 

 

Die App: "Check-in Scan" erleichtert die polizeiliche Anmeldung von Touristen bei der Guardia Civil
Die App: "Check-in Scan" erleichtert die polizeiliche Anmeldung von Touristen bei der Guardia Civil

 

Anfangs hatte ich Bedenken bezüglich des Datenschutzes, aber dann habe ich im Internet eine nützliche Information gefunden. Diese Screenshots, abgerufen am 10.06.2018 bei www.datenschutzkanzlei.de, beziehen sich allerdings auf Deutschland und nicht auf Spanien.

Ich möchte sie Ihnen dennoch nicht vorenthalten.

Hier in Spanien gelten natürlich die spanischen Gesetze..

 

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken


Dieser Artikel wurde im Juni 2018 von Ihrer Gastgeberin, Birgitta, geschrieben.

Birgitta, Gastgeberin der Ferienwohnung Valencia
Birgitta, Gastgeberin der Ferienwohnung Valencia